GRID and GLADE - adidas World of Sports Stage V

 

Mitarbeit:

Uli WieseWolfgang Bauer, Kerstin Reuter, Sandra Bieber, Mátyás Török, Hanqi Wang

 

In der Zukunft unserer Lebens- und Arbeitswelten werden sich reale Räume die Funktionen und Strukturen unseres Datenraumes aneignen. Wir erschaffen mit "adidas GRID and GLADE" ein Bauwerk, welches uns eine Identifikation mit einer modernen Informationsgesellschaft geben soll.

 

Unser Entwurf für die neuen Offices Southeast beschreibt deshalb die zentrale Idee der Vernetzung und der flexiblen Bespielbarkeit von Volumina in Räumen.

 

Deren plastische Differenzierung und räumliche Wechselbeziehungen erfolgt hier durch GRIDS, in Form reversibler und veränderbar eingestellter Raumregale. Hierbei wird sowohl der intime Maßstab kleinerer Raumeinheiten und persönlicher Rückzugsbereiche, als auch die befreiende Gestik grösserer Kommunikationsräume ermöglicht.

 

Darüberhinaus werden den reversiblen Bedürfnissen hinsichtlich einer temporären oder partiellen Verdichtung von Arbeitsplätzen mit einer zweiten Raumebene neue Dimensionen eröffnet.

 

Es geht jedoch vorwiegend auch darum, den menschlichen und natürlichen Bedürfnissen des Lebens und Arbeitens künftig mehr Achtung zu verschaffen. Deshalb werden den künftigen Mitarbeitern und Teams im Sinne eines individuellen mass – customizings, GLADES - Lichtungen - in den organisierten Büroclustern - zur freien Ausgestaltung ihres Arbeitsumfeldes zur Verfügung gestellt.

 

GRID and GLADE als Signé für ein Corporate Life im Sinne einer unverwechselbaren adidas Unternehmensphilosophie. 

 

 

 

Ideation . adidas . World of Sports . Stage V . Büro- und Verwaltungsbau in Herzogenaurach
1 2 3 4 5

Zurück

Zurück